Über mich

Ich wurde 1973 in Tübingen geboren, wuchs im Ruhrgebiet auf und studierte Kunstgeschichte, Philosophie und Angewandte Kulturwissenschaften in Münster. Bei der Zeitschrift PRINZ absolvierte ich ein Volontariat und arbeitete als Journalistin und Gästeführerin u. a. für das Welterbe Zeche Zollverein in Essen. 

Meine Mutter, die Autorin Inge Meyer-Dietrich überzeugte mich schließlich, mit ihr “Die Hüter des Schwarzen Goldes” zu schreiben. Dafür wurden wir mit dem LesePeter der Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien ausgezeichnet. Seitdem arbeite ich hauptberuflich als Kinderbuchautorin.

Mittlerweile sind sechs Bücher von mir auf dem Markt, neben einigen Kurzgeschichten in Anthologien und Artikeln in Zeitschriften.

 

Besonders am Herzen liegt mir die Leseförderung. Deshalb schreibe ich unter anderem Bücher für Erstleser und lese in Schulen und Bibliotheken.

In Schreibwerkstätten unterstütze ich außerdem Nachwuchsautoren beim Verfassen eigener Texte.

 

Mit meinem Mann und meinen beiden Kindern lebe ich in Hagen.